Ein Rätsel

Meister Hora, der Verwalter der Zeit, fragte Momo: "Löst du eigentlich gerne Rätsel?" 

"Oh ja, sehr gern!", antwortete Momo. "Weisst Du eines?" 

"Ja", sagte Meister Hora und blickte Momo lächelnd an, "aber es ist sehr schwer. Die wenigsten können es lösen."

"Das ist gut", meinte Momo, " dann werde ich es mir merken und später meinen Freunden aufgeben."

"Ich bin gespannt", erwiderte Meister Hora, "ob du es herauskriegen wirst. Hör gut zu: 

"Drei Brüder wohnen in einem Haus,

die sehen wahrhaftig verschieden aus,

doch willst Du sie unterscheiden,

gleicht jeder den anderen beiden.

Der erste ist nicht da, er kommt erst nach Haus.

Der zweite ist nicht da, er ging schon hinaus.

Nur der dritte ist da, der Kleinste der drei,

denn ohne ihn gäb's nicht die anderen zwei.

und doch gibt's den dritten, um den es sich handelt,

nur weil sich der erste in den zweiten verwandelt.

Denn willst Du ihn anschauen, so siehst du nur wieder

immer einer der anderen Brüder!

Nun sag mir: Sind die drei vielleicht einer?

Oder sind es nur zwei? Oder ist es gar - keiner?

Und kannst du, mein Kind, ihre Namen mir nennen,

so wirst du drei mächtige Herrscher erkennen.

Sie regieren gemeinsam ein grosses Reich -

und sind es auch selbst! Darin sind sie gleich." 

Lösung              aus: Momo, Piper-Verlag, München, S. 170 ff