Wahr oder unwahr.

Wenn die Fremden sich darauf einliessen, dann legte er [Gigi Fremdenführer] los und erzählte ihnen das Blaue vom Himmel herunter... 

Die Leute aus der näheren Umgebung lachten über Gigis Einfälle, aber manchmal machten sie auch bedenkliche Gesichter und meinten, es ginge doch eigentlich nicht an, sich für Geschichten, die bloss erfunden seien, auch noch gutes Geld geben zu lassen. 

"Das machen doch alle Dichter", sagte Gigi dann. "Und haben die Leute vielleicht nichts bekommen für ihr Geld? Ich sage euch, sie haben genau das bekommen, was sie wollten! Und was macht es für einen Unterschied, ob das alles in einem gelehrten Buch steht oder nicht? Wer sagt euch denn, dass die Geschichten in den gelehrten Büchern nicht auch bloss erfunden sind, nur weiss es vielleicht keiner mehr?"...

"Was könnt ihr denn einfach behaupten, dass meine Geschichten nicht wahr sind? Es kann doch zufällig genau so passiert sein. Dann habe ich die pure Wahrheit gesagt!"

 

aus: MOMO, Piper-Verlag, München, S. 41 ff